Die Senatsverwaltung für Finanzen hat dem Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf mitgeteilt, dass der Standort in Alt-Biesdorf aus unterschiedlichen Gründen nicht für eine Flüchtlingsunterkunft geeignet ist und dafür nicht genutzt werden wird.
Damit kann dieser Standort als Gewerbestandort an der viel befahrenen Straße Alt-Biesdorf weiterentwickelt werden. Dafür gibt es bereits auch einige interessierte Unternehmen.

Trotz der drastisch zurückgehenden Flüchtlingszahlen sucht die Senatsverwaltung für Finanzen gemeinsam mit den Bezirksämtern nach wie vor nach neuen Standorten für die Unterbringung von Flüchtlingen.
Die Entscheidungen dazu stehen im Mai im Berliner Abgeordnetenhaus an.

Flüchtlingsstandort Alt-Biesdorf kommt nicht – Gewerbestandort wird weiterentwickelt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.