section-e2b4997

section-e69c2eb
Icon
Unser Kiezmacher – Plan für Marzahn-Hellersdorf

„Kiezmacher“ kommt von „Kiez machen“. Hier finden Sie konkrete Ideen und Vorhaben, die wir mit Ihrem Vertrauen umsetzen werden. Schon früher gab es unter CDU-Regierungsbeteiligung stets Fortschritt und Erfolg im Bezirk.
Lassen Sie uns gemeinsam die Weichen dafür stellen.

section-3932699

Unsere Kiezmacher-Themen

section-7004c68
Freibad

Wir setzen uns ein, für ein neues Kombibad in Marzahn-Hellersdorf.

Ärzteversorgung

Unser Ziel: Zum Arzt um die Ecke, statt quer durch die Stadt.

TVO

Mit uns gilt: Volle Kraft voraus bei der Planung der TVO. Schluss mit ideologischen Experimenten.

Grundsteuer

Grundsteuerreform nicht zu Lasten des Ostens. Wir wollen faire Hebesätze in West und Ost.

section-4ce6dd6

Aktuelles

section-37e4bca

RSS Aktuelles der CDU

  • Das Erinnern bleibt. Wir tragen Verantwortung. 27. Januar 2023
    Holocaust-Gedenktag Als „Jahrhundertpersönlichkeit“ bezeichnete der Berliner CDU-Landeschef Kai Wegner die Holocaustüberlebende Margot Friedländer. Und so nannte sie auch die Frankfurter Allgemeine Zeitung, als Margot Friedländer vor wenigen Tagen das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse erhielt. Es ist die verdiente Anerkennung einer engagierten Mahnerin gegen das Vergessen, dass Freiheit, Rechtstaatlichkeit und Demokratie nicht selbstverständlich sind. Und es ist […]
    CDU Deutschlands
  • Der Bundestag muss kleiner werden 24. Januar 2023
    Die Bürgerstimme muss zählen In Berlin wird aktuell über das Wahlrecht diskutiert. Worum geht es dabei? Die gesetzlich vorgeschriebene Größe des Deutschen Bundestages liegt bei 598 Sitzen. Derzeit sind es aber 736 Sitze und damit 138 mehr als vorgesehen. Das heißt, der Bundestag muss kleiner werden, das Wahlrecht muss reformiert werden. Darüber herrscht Einigkeit. Nicht […]
    CDU Deutschlands
  • Neues aus dem Korridor des Sagbaren 17. Januar 2023
    Podcast „Einfach mal machen“ Folge #3 von „Einfach mal machen“: Mit Caroline Bosbach und Philipp Amthor kann Carsten Linnemann an seinem Tisch gleich zwei medienerprobte Vertreter der jungen Generation begrüßen. Kurzweilig und hart in der Sache zugleich, reden die drei über die Silvesternacht in Berlin, die Räumung von Lützerath, Versäumnisse bei der Integration und den […]
    CDU Deutschlands

Facebook

Gemeinsam mit Katharina Günther-Wünsch setzen wir uns für eine eigenständige Zufahrt vom Hultschiner Damm zum B-Plangebiet Parler Feld ein - SPD, Grüne, Linke und FDP haben diese Initiative abgelehnt, mit weitreichenden Konsequenzen, wie eine Vorlage des Bezirksamtes zeigt. Wir setzen uns seit langer Zeit dafür ein, dass das geplante Baugebiet auf dem Parler Feld über eine eigenständige Zufahrt vom Hultschiner Damm erschlossen wird. Passiert dies nicht, wird der gesamte zusätzliche Verkehr über die Bestandsstraße Goldregenstraße, Am Barnim, Kethelitzweg erfolgen.Der Querschnitt dieser Straßen ist bereits heute nicht für diese Belastung ausgelegt. Wir haben daher beantragt, dass eine Zuwegung zum neuen Gebiet ausschließlich über eine neue Zufahrt vom Hultschiner Damm erfolgt. Die Zählgemeinschaft aus SPD, Grünen, Linken und FDP stimmte dagegen. Im Rahmen der Debatte wurde u.a. ausgeführt, dass man ein Ergebnis des Bebauungsplanverfahrens nicht vorweg nehmen wolle. Doch genau das tat man offenbar: Eine Vorlage des Bezirksamtes zeigt nun: Auf eine eigenständige Zufahrt soll verzichtet werden und der komplette Verkehr über die Bestandsstraßen abgewickelt werden. Bemerkenswert dabei: Das Amt stützt sich auch auf die Ablehnung des BVV-Beschlusses.#mahlsdorf Mahlsdorf LIVE Wer Interesse daran hat, welche Verordneten wie abgestimmt haben, kann dies hier nachvollziehen: www.berlin.de/ba-marzahn-hellersdorf/politik-und-verwaltung/bezirksverordnetenversammlung/online/... ... weiterlesenSee Less
View on Facebook
Ohne Bürgerschaftliches Engagement wird es offenbar nichts... Im April haben wir im Bezirksparlament die Initiative für die Aufstellung von Parkbänken auf dem Frans-Hals-Platz in #mahlsdorf eingebracht. Nach Aussage der Bezirksamtes wurde die Maßnahme prioritär eingeordnet. "Umsetzungsplanungen" liegen bis heute allerdings immer noch nicht vor. ... weiterlesenSee Less
View on Facebook
Die Freude war groß als Anfang des Jahres der Schleipfuhl als Teil des Projektes "Blaue Perlen" gelistet wurde. Im Rahmen dieses Projektes sollen Kleingewässer ökologisch aufgewertet werden.Nun tritt allerdings Ernüchterung ein. Denn einmal mehr ist aus der Ankündigung nichts geworden. Eine aktuelle Anfrage hat ergeben, dass bisher keinerlei Maßnahmen umgesetzt wurden.Es müssen dringend Maßnahmen getroffen werden, um den Schleipfuhl vor dem Austrocknen zu bewahren und das Umfeld zu schützen.# s ... weiterlesenSee Less
View on Facebook